11. November 2011

Mein vierter Fisch

Und wenn das Lieblingskind so gar keine Lust hatte mit am Rhein spazieren zu gehen und dann solch einen Fang Fund macht, dann geht der Rest des Weges wie von selbst!


Bei Anja findet Ihr schon Nummer 83!
Deren Fische erinnern mich heute  übrigens an ein klassisches Muttertagsgedicht:



Wir wären nie gewaschen

Autorin: Eva Rechlin

Wir wären nie gewaschen und meistens nicht gekämmt,

die Strümpfe hätten Löcher und schmutzig wäre das Hemd,

wir gingen nie zur Schule, wir blieben faul und dumm

und lägen voller Flöhe im schwarzen Bett herum.



Wir äßen Fisch mit Honig und Blumenkohl mit Zimt,

wenn du nicht täglich sorgtest, dass alles klappt und stimmt.

Wir hätten nasse Füße, und Zähne schwarz wie Ruß

und bis zu beiden Ohren die Haut voll Pflaumenmus.



Wir könnten auch nicht schlafen, wenn du nicht noch mal kämest

und uns, bevor wir träumen, in deine Arme nähmest.

Wer lehrte uns das Sprechen? Wer pflegte uns gesund?

Wir krächzten wie die Krähen und bellten wie ein Hund.



Wir hätten beim Verreisen nur Lumpen im Gepäck.

Wir könnten gar nicht laufen, wir kröchen durch den Dreck.

Und trotzdem! Sind wir alle auch manchmal eine Last:

Was wärst du ohne Kinder? Sei froh, dass du uns hast.





Weitere Fische auch bei Anja!



Kommentare:

  1. @ Simone: leider lässt sich Dein Kommentar nicht veröffentlichen! Daher hier die Kopie:

    Na, der macht sich aber bestimmt gut im Kinderzimmer. So schöne Farben und der kleine Fisch als tollen Farbtupfer.
    Schönes Wochenende und liebe Grüsse, Simone

    Von Simply wonderful Moments zu Mein dritter Fisch! um 09:43

    AntwortenLöschen
  2. wär doch mal einen Versuch wer, Fisch mit Honig und Blumenkohl mit Zimt (obwohl, meine Kiner essen nicht mal Blumenkohl OHNE Zimt)… herzliche Freitagsgrüsse!

    AntwortenLöschen
  3. @ brigitte: leider lässt sich auch Dein Kommentar nicht veröffentlichen! Daher hier die Kopie:

    na der ist ja toll!!! liebe grüsse von brigitte

    Von BittyAmbam zu Mein dritter Fisch! um 11:52

    AntwortenLöschen
  4. Hoffentlich beißt Tweety da nicht an :)
    Danke für das Gedicht, ich habe schon den ganzen tag überlegt, da gab es doh was mit Fisch und Zimt... :)
    LG Elke!

    AntwortenLöschen
  5. Aah, jetzt weiß ich was es mit dem Zimt auf sich hat. Das Gedicht kannte ich noch nicht. Danke.

    Liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen
  6. Gefährlicher Fund....besonders für Fische*g*....das erinnert mich an die Geschichte von "Pippi Langstumpf" hat die nicht immer etwas spannendes gefunden.....
    Das Gedicht ist einfach Zucker !!!
    ♥BunTine

    AntwortenLöschen