16. September 2009

Gefühle mit 8

Kleine Anekdote: Mein Sohn hat einen kräftigen Muskelkater im Bauch. Er beklagte sich: "Mama, ich kann nicht weinen, weil mein Bauch weh tut. Ich kann nicht lachen, weil mein Bauch weh tut. Ich kann meine Gefühle garnicht richtig ausdrücken", erklärte er mit entrüstetem Gesichtsausdruck. (den hättet Ihr sehen müssen *schmunzel*)
Ich musste ganz doll grinsen und er auch. Dann haben wir beide laut gelacht. Für mich war es nur weniger schmerzhaft... *gemein*

Habt Ihr auch schöne O-Töne von Euren Kindern??? Dann her damit! BITTE...

Kommentare:

  1. Guten Morgen, Germaine (ich find den Namen soooo schön *seufz*)!!!

    Oh ja... was die lieben Kleinen so bringen.... es gibt da eine Anekdote, da hat der arme Kerl nix lustiges gesagt, sonders die Situation an sich war so komisch... da erzählen und lachen wir oft heute noch drüber...

    ich war mit Sohnemann bei L.ID.L shoppen, er war noch klein und sass im Einkaufswagen-Sitz... wir kamen heraus und es hatte begonnen, so richtig dicke Schneeflocken zu schneien...

    Vor dem Auto hielt ich mit dem Einkaufswagen an und nahm mit Schwung mein Kind aus dem Sitz und merkte in der gleichen Sekunde die vergnügten Blicke der anderen Leute bzw. das entsetzte Gesicht meines Kindes mit dem Ausdruck: "OH! MAMA!"

    Die kompletten unteren Klamotten (Hose + U-hose!!) waren - wie auch immer- am Sitz hängengeblieben und ich hielt ein Kind in die Luft, dass obenrum seinen dicken Anorak anhatte und unten garnix mehr... um uns herum dicke Schneeflocken.

    Ich ihn ganz schnell wieder angezogen... man muss dabei gewesen sein... die Situation war so Banane.. ich konnte kaum nach Hause fahren vor Lachen und hab mir nur noch die Tränen weggewischt... selbst Sohnemann hat mitgelacht, obwohl er noch so klein war... ;-)

    ********************

    Eine andere Situation... Nicky konnte noch nicht richtig sprechen, seine Sätze bestanden mehr oder weniger aus wenigen wichtigen Worten ;-)))

    Er kam aufgeregt zu mir angelaufen und wollte mir mitteilen, dass er hingefallen war und mit dem Mund auf die Erde gestupst ist ....

    "...buhhhäääääääähh! Mamaaaaaaaaaa! Baby! - Lippen! - Boden!!!!"

    Manchmal ziehen wir ihn noch heute damit auf... wenn er stolpert... "vorsicht, Nicky! Baby-Lippen-Boden!!!" ;-)))

    Was wäre das Leben ohne Kinder!!!!

    Wünsch Dir einen traumhaften Tag!!

    Lönchen x

    AntwortenLöschen
  2. Liebes Lönchen,

    ich habe laut gelacht! Super! Da wäre ich gerne dabei gewesen, als die "Rabenmutter" ihr Kind im Schnee unten ohne "raus" lässt! HERRLICH!
    Heute haben wir zwei im Garten versucht einen wunderschönen Schmetterling zu fotografieren. Da ich für die neue Kamera noch kein Tele habe (*seufz*) musste ich nah ran, der Schmetterling wollte das aber partout nicht! Wir haben uns dann auf die Liegen gelegt und erstmal die Sonne genossen. Dann ist etwas Großes auf meiner Stirn gelandet - der Schmetterling. Ich habe mich erst erschrocken und dann zu dem `metterling gesagt: "Ich bin doch keine Blume!" Worauf mein Sohn sagte:"Du riechst aber wie eine!" Schön, oder?

    AntwortenLöschen
  3. Kindermund ist herrlich. Ich habe mich über den kleinen Mann "unten ohne" auch köstlich amüsiert :o))) Das, was mir spontan eingefallen ist, kam vor Jahren von meiner Tochter. Ich glaube es war während der Kommunionvorbereitung unseres Jüngsten. Irgendwann fragte er:"Was ist eigentlich ein Tabernakel?"Darauf meine Tochter wie aus der Pistole geschossen: " Das ist die Minibar von Herrn Pastor!" Noch Fragen?

    LG Petra

    AntwortenLöschen